Elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung

Elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung

Camper Bau, Einbauanleitung

Nachdem ich nun öfters gefragt wurde, wie ich die Zentralverriegelung und die elektrischen Fensterheber angeschlossen habe, habe ich nun einen Stromlaufplan hierzu erstellt und alle Teilenummern rausgesucht, die für das Projekt benötigt werden. 

Je nach Basisfahrzeug können einige Teile schon vorhanden sein.

 

Der Stromlaufplan richtet sich nach dem Originalstromlaufplan, wenn eine Kabelfarbe nicht vorhanden sein sollte, kann diese nach blieben ersetzt werden, ich empfehle jedoch für Masse braun zu verwenden, Plus rot und Signalleitungen schwarz oder weiß, somit hat man etwas mehr Übersicht z.B. bei einer Fehlersuche. 

 

Wenn ein Querschnitt fehlen sollte, dann niemals einen kleineren verwenden sondern immer den nächst größeren.

 

Für Kabelverbindungen habe ich Schrumpfverbinder/Stoßverbinder und Lötverbinder verwendet, die zusätzlich nochmals mit einem Schrumpfschlauch gesichert wurden.

 

Niemals, aber wirklich niemals sollte man sogenannte Stromdiebe verwenden, hierdurch kann eine Leitung so beschädigt werden, dass sie nur noch an ein paar wenigen Litzen hängt und im schlimmsten fall kann hier ein Kabelbrand entstehen. 

Meiner Meinung nach sollte es verboten werden diese zu verkaufen bzw. herzustellen…

 

Den Kompletten neu erstellten Kabelbaum habe ich mit reichlich Isolierband eingewickelt, teilweiße  habe ich hierfür den originalen Leitungsstrang aufgewickelt und meine Kabel dazugelegt.

 

Beim Wickeln/Verdrillen und Verbinden der CAN-Leitungen ist zu beachten, das eine Schlaglänge von 2 cm eingehalten wird und Stücke ohne Verdingung maximal 5 cm groß sein dürfen. Andernfalls kann es sein, dass es zu Störungen im CAN-System kommt.

 

Alle Kabel sollten nur mit dem entsprechendem Werkzeug (Abisolierzange) Abisoliert werden, nicht mit dem Seitenschneider oder Messer, da hierbei ebenfalls Litzen im Kabel durchtrennt werden können.

 

Für Quetsch und Stoßverbinder sowie den einzelnen Pins sollte ebenfalls die entsprechende Zange verwendet werden und keine Spitzzange etc.

Ich nutze für alle Quetsch und Abisolierarbeiten diese Zange von Knipex: https://amzn.to/3edVSc4 

 

Zum Schrumpfen sollte man kein Feuerzeug verwenden, dieses wird meistens zu heiß und verteilt die wärme nur Punktuell. 

Ich nutze einen Heißluftfön mit entsprechenden Adaptern von Bosch: https://amzn.to/32prl8U 

 

Um die Stecker richtig ein bzw. auspinnen zu können habe ich mir zusätzlich noch ein Entrigelungswerkzeugkoffer gekauft. Da mir die HAZET und Würth Werkzeuge zu teuer waren wurde es eine günstige Variante die ich bei Amazon gefunden habe: https://amzn.to/3yFtIjS 

Anfänglich hatte ich bedenken ob mir diese beim ersten gebrauch abbrechen, jedoch geben diese doch mehr her als gedacht.

 

Außerdem benötigt man noch verschiedene Kabel mit verschiedenen Querschnitten. Ich nutze welche vom Würth und AUPROTEC in den Farben Braun, Schwarz, Rot und Weiß, von allen Leitungen habe ich die Querschnitte mit 0,5mm 1,0mm 1,5mm und 2,5mm.

Für die Kabelschuhe habe ich mir zuerst ein Set vom Würth passend für VW gekauft, leider haben hier ein paar großen gefehlt, deshalb habe ich mir zusätzlich noch dieses Set gekauft: 

https://amzn.to/3Egz5qK 

Hier sind alle Kabelschuhe drinnen, die ich benötige.

 

 

Soviel erstmal zum grundlegenden Elektrischen Werkzeugen. Sollten hierzu noch Fragen bestehen wie ich z.B. was gemacht habe, schreibt es einfach in die Kommentare.

Knapp eine Woche Arbeit bis alles am richtigem Platz war.

― Arbeitsaufwand für den ersten Stromlaufplan. 

Der Stromlaufplan bezieht sich auf einen VW T5 BJ. 2006 mit Heckklappe.

Bei Fahrzeugen mit Flügeltüren ist der Anschluss der gleiche, nur die Bauteile heißen teilweiße anders.

Er passt für alle VW T5 vor Facelift.

Sollten einige Teile nicht eingebaut werden wie z.B. elektrische Spiegel, können diese Leitungen einfach weggelassen werden. 

Für die Richtigkeit übernehme ich keine Gewähr, jedoch habe ich, sehr gewissenhaft, mehrfach alles auf Richtigkeit  kontrolliert.

Nach ausführlicher Recherche hatte ich alle Teilenummern zusammen, grob gesagt benötigt man für die Umrüstung folgende Fahrzeugteile:

 

Bordnetzsteuergerät (ist zwar vorhanden jedoch benötigt man ggf. ein höhenwertiges)

Türverkleidung Fahrer/Beifahrerseite

Komfortsteuergerät

Fensterhebermotoren/Türsteuergeräte

Türschlösser (Fahrer/Beifahrer/Heckklappe)

Türkabelbaum (Fahrer/Beifahrerseite)

Stecker Komfortsteuergerät

Bis auf die Türschlösser habe ich alle Bauteile gebraucht auf Ebay gekauft.

Die Türschlösser habe ich neu aus dem Zubehör online bestellt.

 

Bordnetzsteuergerät:

Beim Bordnetzsteuergerät gibt es viele verschiedene Varianten, bei einem Bus ohne Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber sowie ohne Tempomat wird die Low Variante eingebaut sein, diese hier benötigt man eine neuere Version. 

Da ich bei mit kurz zuvor den Tempomat nachgerüstet hatte, hatte ich mir hierfür auf Ebay für knapp 200€ das Bordnetzsteuergerät mit der Nummer: 7H0 937 049 AA gekauft. Damit funktioniert alles ohne Probleme.

Eine weitere Steuergeräte Nummer bei der ich sicher sagen kann, dass sie funktioniert ist das 7H0 937 049 AE. Die Steuergeräte sollten nach dem Einbau auf das Fahrzeug z.B. mit VCDS codiert werden.

 

Türverkleidung:

Die Türverkleidungen habe ich ebenfalls auf Ebay für 80€/Stück gekauft, hier waren alle Anbauteile noch vorhanden und musste nichts extra gekauft werden.

Teilenummern:

Türverkleidung Fahrertür:

ohne Lüftungsgitter: 7H0 867 103 P / 7H0 867 103 Q

mit Lüftungsgitter: 7H0 867 023 B / 7H0 867 023 C

Türverkleidung Beifahrertür:

ohne Luftgitter Einzelsitz: 7H0 867 104 R

mit Luftgitter Einzelsitz: 7H0 867 024 D

ohne Luftgitter Doppelsitzbank: 7H2 867 104 E

mit Luftgitter Doppelsitzbank: 7H2 867 024 A

Ich habe die Verkleidungen bei mir eingebaut mit den Teilenummern 7H0867103P und 7H2867104E. Die Variante für die Doppelsitzbank ist etwas schmaler, so kann ich bei bedarf ohne Probleme wieder eine Doppelsitzbank einbauen.

 

Komfortsteuergerät:

Das Komfortsteuergerät hat die Teilenummer 7H0 959 433 B und habe ich für 55€ auf Ebay gefunden. Dieses sollte sobald der Umbau fertig ist ebenfalls codiert werden.

Bei mir war der passende Haltert vorhanden ansonsten benötigt man diesen mit der Teilenummer: 7H0 937 535 F sowie zwei Schrauben M5x8 N 014 128 14 um den Halter ans Steuergerät zu bekommen und zwei Schrauben um den Halter mit dem Sitzgestell zu verbinden M6x10 N 101 703 03

Für das Komfortsteuergerät habe ich noch zusätzlich den Stecker 6Q0 972 923 gekauft. Das Steuergerät hat platz für zwei Steckverbindungen, der zweite Stecker wird jedoch für die Zentralverriegelung und elektrischen Fensterheber nicht benötigt

 

Fensterhebermotoren/Türsteuergeräte:

Die Fensterhebermotoren bilden mit den Türsteuergeräten ein Bauteil, diese können einfach anstelle der Kurbel aufgeschraubt werden und sind so zu sagen Plug und Play sobald alle Kabel verlegt sind. Nachdem umbau müssen die Endanschläge neu angelernt werden, hierfür wird kein Diagnosegerät benötigt.

Teilenummern:

Fahrerseite: 7H1 959 801 A / LFD

Beifahrerseite 7H1 959 802 A / LFD

Diese habe ich gebraucht auf Ebay für 99€ und 172€ gefunden.

 

Türschlösser:

Die Türschlösser habe ich neu gekauft und haben zusammen im Set 35€ gekostet.

Teilenummern:

Fahrerseite: 3B1 837 015 AQ / 7E1 837 015 A / 3B1 837 015 AT

Beifahrerseite: 3B1 837 016 CC / 7E1 837 016 AA / 3B1 837 016 CF

Zusätzlich empfehle ich den Haltewinkel für die Türschlösser der mit Nieten das Türschloss und den Aggregateträger mit zu kaufen, da dieser immer beim Ausbau kaputt geht, dieser kostet ca. 4€/Stück

Teilenummern:

Fahrerseite: 7H0 837 867

Beifahrerseite: 7H0 837 868

2x Nieten 4×13 N 908 258 01

4x Nieten 6,4×14 N 909 299 01

Das Türschloss an der Heckklappe habe ich noch nicht auf Zentralverriegelung umgerüstet, die Kabel bis dorthin wurden jedoch schon verlegt. Ob ich das Türschloss an der Schiebetür auf Zentralverriegelung umrüste weiß ich noch nicht, da ich hierfür ein Ausschnitt in die Tür Flexen muss, damit die elektrische Kontaktleiste eingebaut werden kann. da ich allerdings bis jetzt keine genauen Abmessungen für den Ausschnitt habe, habe ich das erstmal zurückgestellt.

 

Tür Kabelbaum:

Ich hatte zwei Möglichkeiten für den Türkabelbaum, erste ich konfektioniere ihn selber, zweite ich kaufe diese gebraucht. Bei mir wurde es die zweite. Die Kabelbäume habe ich auf Ebay für 35€ und 65€ (Heckklappe 85€) gefunden.

Teilenummern: 

Fahrerseite: 7H0 971 035 QE

Beifahrerseite: 7H0 971 120 SN

Heckklappe: 7H0 971 145 EG

Flügeltür Links/Rechts: 7H0 971 695 EE / 7H0 971 696 BR

Kostenübersicht:

 

Bordnetzsteuergerät: 205,90€

Komfortsteuergerät: 54,95€

Türsteuergerät Fahrerseite: 172,00€

Türsteuergerät Beifahrerseite: 99,00€

Türverkleidung Fahrertür: 79,92€

Türverkleidung Beifahrertür: 81,90€

Türkabelbaum Fahrertür: 65,00€

Türkabelbaum Beifahrertür: 35,00€

(Kabelbaum Heckklappe: 85,00€)

Türschlösser Fahre/Beifahrerseite: 34,79€

Stecker Komfortsteuergerät: 13,00€

Halter Türschlösser: 8,00€

Kabel und Isolierband ca. wert: 50,00€

 

Gesamt komme ich ohne die Heckklappe auf 899,49€ die mich die elektrischen Fensterheber sowie die Zentralverriegelung an Fahrer und Beifahrerseite gekostet hat. Die Anbindung der Heckklappe kostet nochmals, neben den schon gekauftem Kabelbaum 200€. Die ich jedoch auch noch investieren werde. Ob ich einen Funkschlüssel haben möchte weiß ich noch nicht, aktuell komme ich sehr gut damit zurecht, das ich den Bus über die Fahrer- oder Beifahrertür aufschließen kann. Ein öffnen oder schließen des kompletten Busses ist über die Heckklappe auch bei eingebauter Zentralverriegelung nicht möglich, da im Schloss der erforderliche Kontakt seit 2008 nicht mehr eingebaut wird, die zwei Leitungen hierfür habe ich deshalb auch nicht in meinem Stromlaufplan aufgeführt.

Verwendeten Artikel in diesem Beitrag:

Nietzange

Heissluftfön

Quetsch/Stoßverbinder

Schrumpfschlauch

Isolierband

Rätschenkasten 1/2 Zoll

Steckschlüssel 1/2 Zoll Vielzahn

Rätschenkasten 1/4 Zoll

Multimeter

Adapterkabel Multimeter

Steckerentriegelungswerkzeug

Crimpkontakte

Crimpzange

Fahrzeugleitung 0,50 mm²

Fahrzeugleitung 1,0 mm²

Fahrzeugleitung 1,50 mm²

Fahrzeugleitung 2,50 mm²

Fahrzeugleitung 25,0 mm² Für Batterieplus

 

Ich nutze sehr gerne die Werkzeuge von Würth, diese sind zwar etwas teuer als Konkurrenzprodukte, jedoch habe ich in meiner Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker diese genutzt und sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

*Alle Links die auf Amazon verwiesen sind Affiliate-Links, hierdurch wird das Projekt Busumbau unterstützt und die Produkte sind für euch nicht teurer.

Ich hoffe ich konnte euch hiermit eine Hilfe geben, falls Ihr ebenfalls Elektrische Fensterheber oder eine Zentralverriegelung nachrüsten wollt.

Über eine Abo auf meiner Instagram Seite, oder eine kleinen Spende über PayPal würde ich mich freuen.

Gerne könnt Ihr bei Fragen, Anregungen, Feedback, Kritik auch ein Kommentar unter diesem Beitrag schreiben.

 

Bis dahin und zum nächsten Beitrag grüße Marcel

Weitere Blog Einträge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.